GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

der Handelsgesellschaft
Web Retail s.r.o.,
Ansässig in Husinecká 903/10, Prag 3, 130 00, Tschechische Republik
Identifikationsnummer: 28876431
Eingetragen im Handelsregister geführt beim Amtsgericht in Prag, Abteilung C, Einlageblatt 150602

für den Verkauf von Waren über den Online-Shop im Internet unter der Adresse
Beamer-Parts.de

Inhalt

  1. VORBEMERKUNGEN
  2. BENUTZERKONTO
  3. ABSCHLUSS DES KAUFVERTRAGS
  4. WARENPREIS UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
  5. RÜCKTRITT VOM KAUFVERTRAG
  6. TRANSPORT UND LIEFERUNG DER WARE
  7. RECHTE BEI MANGELHAFTER LEISTUNG
  8. WEITERE RECHTE UND PFLICHTEN DER VERTRAGSPARTEIEN
  9. DATENSCHUTZ
  10. VERANTWORTUNG
  11. ZUSENDEN VON HANDELSINFORMATION UND SPEICHERUNG VON COOKIES
  12. ELEKTRONISCHES UMSATZREGISTER
  13. ZUSTELLUNG
  14. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

1. VORBEMERKUNGEN

  • 1.1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend nur "AGB" genannt) der Web-Retail s.r.o., ansässig in Husinecká 903/10, Identifikationsnummer: 28876431, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht in Prag, Abteilung C, Einlageblatt 150602 (nachfolgend nur "Verkäufer" genannt) regeln in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des § 1751 Absatz. 1 des Gesetzes Nr. 89/2012 Sammlung des Zivilgesetzbuches (nachfolgend nur "ZGB" genannt) die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Vertragsparteien, die im Zusammenhang mit oder basierend auf dem Kaufvertrag (nachfolgend nur "Kaufvertrag" genannt) entstehen, der zwischen Verkäufer und einer anderen natürlichen Person (nachfolgend nur “Käufer“ genannt) über den Online-Shop des Verkäufers abgeschlossen wurde. Der Online-Shop wird vom Verkäufer auf der Webseite unter der Webadresse Beamer-Parts.de (nachfolgend nur "Website" genannt) betrieben, und zwar mittels Webschnittstelle (nachfolgend nur "Webschnittstelle des Geschäfts" genannt).
     
  • 1.2. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen beziehen sich nicht auf Fälle, in denen eine Person, die Waren vom Verkäufer kaufen will, eine juristische Person oder eine Person ist, die durch die Warenbestellung im Rahmen ihrer Unternehmertätigkeit oder im Rahmen ihres selbständigen Berufes handelt. Mit der Anführung der Identifikationsnummer in den Abrechnungsinformationen bei der Bestellung erklärt der Käufer, dass er im Rahmen einer geschäftlichen Aktivität einkauft.
     
  • 1.3. Die von den Geschäftsbedingungen abweichenden Bestimmungen können im Kaufvertrag verhandelt werden. Die im Kaufvertrag abweichenden Vereinbarungen gehen den Bestimmungen der Geschäftsbedingungen vor.
     
  • 1.4. Die Bestimmungen der Geschäftsbedingungen sind ein untrennbarer Bestandteil des Kaufvertrages. Der Kaufvertrag und die Geschäftsbedingungen sind in deutscher Sprache verfasst. Der Kaufvertrag kann in deutscher Sprache abgeschlossen werden.
     
  • 1.5. Der Verkäufer kann die Geschäftsbedingungen ändern oder ergänzen. Diese neuen Bestimmungen betreffen nicht die Rechte und Pflichten, die während der Laufzeit der vorherigen Version der Geschäftsbedingungen entstehen.

2. BENUTZERKONTO

  • 2.1. Nach der Registrierung auf der Website kann der Käufer auf seine Benutzerschnittstelle zugreifen. Von seiner Benutzerschnittstelle kann der Käufer Waren bestellen (nachfolgend nur "Benutzerkonto" genannt). Der Käufer kann die Bestellung von Waren auch ohne Registrierung direkt von der Webschnittstelle des Geschäfts vornehmen.
     
  • 2.2. Der Käufer ist verpflichtet, bei der Registrierung auf der Webseite und bei der Bestellung von Waren richtig und wahrheitsgetreu alle Informationen anzuführen. Der Käufer ist verpflichtet, alle im Benutzerkonto genannten Daten bei jeder Änderung zu aktualisieren. Die im Verbraucherkonto und bei der Warenbestellung von dem Käufer angeführten Angaben werden vom Verkäufer als korrekt angenommen.
     
  • 2.3. Der Zugang zum Benutzerkonto wird durch Benutzernamen und Passwort gesichert. Der Käufer ist verpflichtet, Stillschweigen bezüglich der Informationen für den Zugriff auf das Benutzerkonto zu bewahren.
     
  • 2.4. Der Käufer ist nicht berechtigt, die Nutzung seines Benutzerkontos Drittpersonen zu ermöglichen.
     
  • 2.5. Der Verkäufer ist berechtigt, das Benutzerkonto zu löschen, wenn der Käufer sein Benutzerkonto für mehr als ein Jahr nicht verwendet hat, oder wenn der Käufer seinen Pflichten aus dem Kaufvertrag (einschließlich der Geschäftsbedingungen) nicht nachkommt.
     
  • 2.6. Der Käufer erkennt an, dass das Verbraucherkonto nicht ununterbrochen zugänglich sein muss, und zwar mit Rücksicht auf nötige Wartung von Hard- und Softwareausstattung des Verkäufers bzw. nötige Wartung von Hard- und Softwareausstattung durch Dritte.

3. ABSCHLUSS DES KAUFVERTRAGS

  • 3.1. Alle Produktpräsentationen auf der Webschnittstelle des Geschäfts dienen zur Information. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet, einen Kaufvertrag zu diesem Produkt abzuschließen. Die Bestimmung des § 1732, Absatz 2 des ZGB wird nicht angewandt.
     
  • 3.2. Die Webschnittstelle des Geschäfts enthält Informationen über den Handel mit Waren, einschließlich Preise der einzelnen Waren und Kosten der Rücksendung der Waren, wenn die Waren aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht auf den normalen Postweg zurückgesendet werden können. Die Produktpreise sind inklusive Mehrwertsteuer und aller damit verbundenen Kosten angeführt. Die Produktpreise bleiben so lange gültig, wie sie in der Webschnittstelle des Geschäfts angezeigt werden. Durch diese Bestimmung ist nicht die Möglichkeit des Verkäufers eingeschränkt, einen Kaufvertrag unter individuell vereinbarten Bedingungen abzuschließen.
     
  • 3.3. Die Webschnittstelle des Geschäftes beinhaltet auch Informationen über die mit der Verpackung und Lieferung verbundenen Kosten. Informationen zu den mit der Verpackung und Lieferung der in der Webschnittstelle des Geschäfts aufgeführten Waren verbundenen Kosten, gelten nur in Fällen, in denen die Ware in die Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz geliefert wird.
     
  • 3.4. Für die Bestellung der Ware füllt der Käufer das Bestellformular auf der Webschnittstelle des Geschäftes aus. Das Bestellformular beinhaltet hauptsächlich Informationen über:

    • 3.4.1. die bestellte Ware (die bestellte Ware „legt“ der Käufer in den elektronischen Einkaufskorb der Webschnittstelle des Geschäfts),
       
    • 3.4.2. die Bezahlungsweise des Kaufpreises der Ware, Angaben über gewünschte Weise der Zustellung der bestellten Ware und
       
    • 3.4.3. Informationen zu den Kosten, die mit der Lieferung der Ware verbunden sind (nachfolgend nur "Bestellung" genannt).
       
  • 3.5. Vor dem Absenden der Bestellung durch den Verkäufer ist es dem Käufer möglich, die Angaben, die der Käufer in die Bestellung eingegeben hat zu überprüfen und zu ändern, und zwar in Bezug auf die Möglichkeit des Käufers, die bei der Eingabe der Daten in die Bestellung eventuell entstandenen Fehler festzustellen und zu korrigieren. Der Käufer sendet dem Verkäufer die Bestellung durch Drücken der Taste "BESTELLUNG ABSENDEN". Die in der Bestellung angegebenen Daten werden vom Verkäufer als korrekt angenommen. Der Verkäufer bestätigt dem Käufer unverzüglich nach Eingang der Bestellung den Erhalt dieser durch eine E-Mail an die E-Mail-Adresse, die im Benutzerkonto oder in der Bestellung aufgeführt ist (nachfolgend nur "E-Mail-Adresse des Käufers" genannt).
     
  • 3.6. Der Verkäufer ist immer berechtigt, in Abhängigkeit von der Art der Bestellung (Warenmenge, Höhe des Kaufpreises, berechnete Versandkosten), den Käufer um nachträgliche Auftragsbestätigung (z.B. schriftlich oder telefonisch) zu bitten.
     
  • 3.7. Das Vertragsverhältnis zwischen Verkäufer und Käufer entsteht mit der Zusendung der Bestellungsannahme (Annahme), die dem Käufer vom Verkäufer per E-Mail gesendet wird, und zwar an die angegebene E-Mail-Adresse des Käufers.
     
  • 3.8. Der Käufer erklärt sich mit der Benutzung von Fernkommunikationsmitteln bei Vertragsabschluss einverstanden. Die dem Käufer durch Benutzung von Fernkommunikationsmittel im Zusammenhang mit dem Abschluss des Kaufvertrages (Internetkosten, Telefonkosten) entstandenen Kosten werden vom Käufer selbst bezahlt, diese Kosten weichen nicht vom Regelsatz ab.

4. WARENPREIS UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

  • Den Preis der Ware und die mit der Warenlieferung verbundenen eventuellen Kosten laut Kaufvertrag kann der Käufer dem Verkäufer in folgender Weise bezahlen:
     
    • in bar bei Lieferung an die durch den Käufer in der Bestellung angegebenen Adresse;
       
    • bargeldlos durch Überweisung auf das Konto des Verkäufers Nr. 3100400886, BLZ: 85050300 (IBAN: DE18 8505 0300 3100 4008 86 BIC-Code: OSDDDE81), Ostsächsische Sparkasse Dresden (nachfolgend nur "Konto des Verkäufers" genannt);
       
    • bargeldlos über das Zahlungssystem Pay Pal;
       
    • bargeldlos mit Kreditkarte
       
  • 4.1. Der Käufer ist verpflichtet, zusammen mit dem Kaufpreis dem Verkäufer auch die mit Verpackung und Lieferung verbundenen Kosten zu bezahlen. Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, beinhaltet der Kaufpreis die mit der Warenlieferung verbundenen Kosten.
     
  • 4.2. Der Verkäufer verlangt vom Käufer keine Anzahlung oder ähnliche Zahlungen. Hiermit bleibt die Bestimmung des Art. 4.6 der Geschäftsbestimmungen bezüglich der Pflicht, den Kaufpreis der Ware im Voraus zu bezahlen, vorbehalten.
     
  • 4.3. Im Falle der Zahlung in bar oder im Fall der Zahlung per Nachnahme ist der Kaufpreis bei Erhalt der Ware fällig. Im Fall einer bargeldlosen Zahlung ist die Zahlung des Kaufpreises innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss des Kaufvertrags fällig.
     
  • 4.4. Im Fall einer bargeldlosen Zahlung ist der Käufer verpflichtet, den Kaufpreis der Ware zusammen mit Angabe des variablen Symbols der Zahlung zu erstatten. Im Fall einer bargeldlosen Zahlung ist die Pflicht des Käufers, den Kaufpreis zu zahlen im Augenblick der Zuschreibung der betreffenden Summe auf das Konto des Verkäufers erfüllt.
     
  • 4.5. Der Verkäufer ist berechtigt, besonders im Falle, wenn es seitens des Käufers nicht zur nachträglichen Auftragsbestätigung kommt (Artikel. 3.6), die Zahlung des gesamten Kaufpreises noch vor der Absendung der Ware an den Käufer zu verlangen. Die Bestimmung des § 2119 Absatz. 1 des ZGB wird nicht angewandt.
     
  • 4.6. Eine eventuelle Preisermäßigung der Ware durch den Verkäufer an den Käufer kann nicht gegenseitig kombiniert werden.
     
  • 4.7. Wenn es im Handelsverkehr üblich oder durch allgemeinpflichtige Gesetzgebung gegeben ist, stellt der Verkäufer zu den auf Grund des Kaufvertrages geleisteten Zahlungen einen Steuerbeleg – Rechnung aus. Der Verkäufer ist der Mehrwertsteuerzahler. Der Steuerbeleg - die Rechnung wird dem Käufer vom Verkäufer nach der Zahlung des Warenpreises ausgestellt und elektronisch an die E-Mail-Adresse des Käufers geschickt.

5. RÜCKTRITT VOM KAUFVERTRAG

  • 5.1. Der Käufer erkennt an, dass er nach Bestimmungen des § 1837 des ZGB, unter anderem nicht von dem Kaufvertrag über die Lieferung von Waren zurücktreten kann, die nach den Wünschen des Käufers individuell geändert wurden, von der Warenlieferung, die einer zügigen Verschlechterung unterliegt, sowie wenn die Waren nach der Lieferung irreversibel mit anderen Waren vermischt wurden. Ferner erkennt er an, dass er aus hygienischen Gründen nicht vom Kaufvertrag zur Lieferung von versiegelten Waren, die der Verbraucher aus der Verpackung genommen hat, zurücktreten kann, sowie nicht vom Kaufvertrag für die Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Computerprogrammen, wenn ihre Originalverpackung aufgebrochen wurde.
     
  • 5.2. Handelt es sich nicht um einen Fall, der in Artikel 1.2 und 5.1 angeführt ist, oder um einen anderen Fall, in dem man vom Kaufvertrag nicht zurücktreten kann, so hat der Käufer im Einklang mit der Bestimmung des § 1820 Abs. 1 des ZGB das Recht vom Kaufvertrag zurückzutreten, und zwar binnen vierzehn (14) Tagen ab der Warenübernahme. Im Falle, dass der Gegenstand des Kaufvertrages aus mehreren Warenarten oder aus einer Lieferung von mehreren Teilen besteht, so läuft die Frist ab dem Tage der letzten Lieferung der Ware. Den Rücktritt vom Kaufvertrag muss dem Verkäufer innerhalb der im letzten Satz angeführten Frist abgeschickt werden. Den Rücktritt vom Vertrag, kann der Käufer unter anderem an die Betriebsstätte des Verkäufers Web Retail s.r.o., Bubenská 1, Praha 7, 170 00, Tschechische Republik oder an die E-Mail-Adresse des Verkäufers info@beamer-parts.de senden. Zwecks des Rücktrittes vom Kaufvertrag kann der Kunde das Musterformular (MS Word | PDF) nutzen.
  •  
  • 5.3. Im Falle des Rücktritts vom Kaufvertrag laut Artikel 5.2 der Geschäftsbedingungen wird der Kaufvertrag von Anfang an unwirksam. Die Ware muss dem Verkäufer innerhalb von vierzehn Tagen seit dem Rücktritt vom Vertrag zurückgesendet werden. Wenn der Käufer vom Vertrag zurücktritt, trägt der Käufer die Kosten für die Rücksendung der Ware an den Verkäufer, auch in dem Fall, in dem die Ware aufgrund ihrer Natur nicht auf dem normalen Postweg zurückgesendet werden kann.
     
  • 5.4. Im Falle des Rücktritts vom Kaufvertrag gemäß Artikel 5.2 der Geschäftsbedingungen erstattet der Verkäufer innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Rücktritt vom Kaufvertrag dem Käufer den Kaufpreis zurück, und zwar in der gleichen Weise, in der ihn der Verkäufer vom Käufer erhalten hat. Der Verkäufer ist auch berechtigt, dem Käufer den Wert der Waren zurückzugeben, wenn der Käufer die Ware zurückgibt, oder auf eine andere Weise, wenn der Käufer dem zustimmt und ihm keine weiteren Kosten entstehen. Wenn der Käufer vom Vertrag zurücktritt, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, die vom Käufer erhaltenen Mittel zurückzugeben, bevor der Käufer die Waren zurückgegeben oder nachgewiesen hat, dass er dem Verkäufer die Ware zurückgesendet hat.
     
  • 5.5. Der Anspruch auf Zahlung des entstandenen Schadens berechtigt den Verkäufer einseitig gegen den Anspruch des Käufers auf die Rückgabe des Kaufpreises aufzurechnen.
     
  • 5.6. Bis zum Eingang der Ware durch den Käufer kann der Verkäufer jederzeit vom Kaufvertrag zurücktreten. In diesem Fall wird der Verkäufer den Kaufpreis an den Käufer unverzüglich durch Banküberweisung auf das Konto des Käufers zurückerstatten.
     
  • 5.7. Wenn dem Käufer zusammen mit der Ware ein Geschenk gegeben wurde, ist der Schenkungsvertrag zwischen dem Käufer und Verkäufer mit der auflösenden Bedingung versehen, dass der Käufer, wenn er vom Kaufvertrag zurücktritt, den Anspruch an der geschenkten Sache verliert und verpflichtet, dem Verkäufer zusammen mit der Ware auch das Geschenk zurückzugeben.

6. TRANSPORT UND LIEFERUNG DER WARE

  • 6.1. Im Falle, dass die Transportart aufgrund einer besonderen Anforderung des Käufers erfolgt, trägt der Käufer das Risiko und die eventuellen nachträglichen mit dieser Transportart verbundenen Kosten.
     
  • 6.2. Der Verkäufer ist verpflichtet, die Ware an den vom Käufer in der Bestellung bestimmten Ort zu liefern. Der Käufer ist verpflichtet, die Ware bei der Lieferung anzunehmen.
     
  • 6.3. In dem Fall, dass die Ware wiederholt oder in irgendeiner anderen Weise als in der Bestellung angegeben geliefert werden muss, ist der Käufer verpflichtet, die Kosten, die mit wiederkehrenden Lieferungen entstehen, zu tragen. Ebenso sind die Kosten, die mit einer anderen Liefermethode verbunden sind, zu tragen.
     
  • 6.4. Bei der Übernahme der Ware vom Lieferanten ist der Käufer verpflichtet, die Unversehrtheit der Verpackungen der Ware zu kontrollieren und im Falle jeglicher Mängel diese dem Lieferanten unverzüglich mitzuteilen. Im Falle, dass die Verpackung beschädigt ist und von einem unberechtigten Eindringen in die Sendung zeugt, muss der Käufer die Sendung vom Lieferanten nicht entgegennehmen.
     
  • 6.5. Weitere Rechte und Pflichten der Vertragsparteien für den Transport von Waren können spezielle Lieferbedingungen regeln, sofern diese vom Verkäufer ausgestellt wurden.

7 RECHTE BEI MANGELHAFTER LEISTUNG

  • 7.1 Die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien hinsichtlich mangelnder Leistung des Verkäufers richten sich nach den entsprechenden allgemein bindenden Vorschriften (besonders nach § 1914 bis 1925, § 2099 bis 2117 und § 2161 bis 2174 ZGB).
     
  • 7.2 Der Verkäufer haftet gegenüber dem Käufer dafür, dass die Ware bei der Lieferung keine Mängel aufweist. Insbesondere haftet der Verkäufer gegenüber dem Käufer dafür, dass zum Zeitpunkt des Erhalts der Ware:

    • 7.2.1 Eigenschaften hat, die die Parteien vereinbart haben, und dass die Ware beim Fehlen einer Vereinbarung die Eigenschaften besitzt, die der Verkäufer oder Hersteller beschrieben hat oder der Käufer aufgrund der Art der Ware und der durchgeführten Werbung erwartet,
       
    • 7.2.2 ihren Gebrauchsanforderungen entspricht, für die sie der Verkäufer aufführt oder für welche Waren der gleichen Art normalerweise verwendet werden
       
    • 7.2.3 der Qualität der vertraglich vereinbarten Probe (Musters) oder Vorlage entspricht,
       
    • 7.2.4 in entsprechender Menge, Maß oder Gewicht für diese Art ist und dem Zweck entspricht,
       
    • 7.2.5 den gesetzlichen Anforderungen entspricht.
       
  • 7.3 Die in Art. 7.2 Geschäftsbedingungen genannten Bestimmungen beziehen sich nicht auf Waren, die zu einem niedrigeren Preis aufgrund von Mängeln verkauft wurden, für die ein niedrigerer Preis ausgehandelt wurde, für Waren, deren Mängel aufgrund ihrer häufigen Verwendung verursacht wurden, bei gebrauchten Waren für Mängel, die durch Nutzung oder Abnutzung der Ware verursacht wurden, die bei Erhalt der Käufer übernehmen sollte, oder wo es aus der Natur der Sache eindeutig ist.
     
  • 7.4 Im Falle, dass ein Mangel innerhalb von sechs Monaten nach Erhalt vorliegt, gilt, dass die Ware bereits bei Lieferung defekt war. Der Käufer ist berechtigt, das Recht auf Mängel, die innerhalb von 24 Monate nach Erhalt der Ware auftreten, auszuüben.
     
  • 7.5 Rechte bei Mängeln macht der Käufer geltend auf dem Gelände des Verkäufers bei Web Retail s.r.o., Bubenská 1, Praha 7, 170 00, Tschechische Republik, wo es möglich ist, eine Reklamation im Hinblick auf das Sortiment der zu verkaufenden Waren durchzuführen, möglicherweise bei der Zentrale oder dem Geschäftssitz. Als Zeitpunkt der Reklamation gilt der der Moment, wenn der Verkäufer vom Käufer die zu reklamierende Ware erhält.
     
  • 7.6 Sonstige Rechte und Pflichten der Parteien bezüglich Haftung des Verkäufers für Mängel regeln die Reklamationsbedingungen.
     

8 WEITERE RECHTE UND PFLICHTEN DER VERTRAGSPARTEIEN

  • 8.1 Der Käufer erwirbt das Eigentum der Waren durch die Zahlung des gesamten Kaufpreises.
     
  • 8.2 Der Verkäufer ist im Verhältnis zum Käufer mit keinen Verhaltensnormen im Sinne der Bestimmung § 1826 Absatz. 1 e) des ZGB gebunden.
     
  • 8.3 Zur Bearbeitung von außergerichtlichen Beschwerden wendet sich der Verbraucher an die E-Mail-Adresse des Verkäufers info@beamer-parts.de. Informationen über die Bearbeitung der Beschwerde des Käufers schickt der Verkäufer die E-Mail-Adresse des Käufers.
     
  • 8.4 Der Verkäufer ist berechtigt, die Ware Handelsberechtigten zu verkaufen. Die Gewerbeaufsicht wird unter der Aufsicht des Gewerbeamts durchgeführt. Die Aufsicht über den Schutz von personenbezogenen Daten übt das Amt für den Schutz persönlicher Daten aus. Die Tschechische Handelsinspektion arbeitet in einem definierten Rahmen, unter anderem hat sie die Aufsicht über die Einhaltung des Gesetzes Nr. 634/1992 Sammlung des Verbraucherschutzes in der geänderten Fassung.
     
  • 8.5 Der Käufer übernimmt selbst das Risiko einer Veränderung der Umstände im Sinne des § 1765 Absatz. 2 des ZGB.

9 DATENSCHUTZ

  • 9.1 Der Personaldatenschutz des Käufers, der eine natürliche Person ist, ist durch das Gesetz 101/2000 Sammlung, über den Personaldatenschutz im Wortlaut der späteren Vorschriften gewährleistet.
     
  • 9.2 Der Käufer ist mit der Verarbeitung von diesen eigenen Personaldaten durch den Verkäufer einverstanden: Name und Familienname, Geburtsdatum, Adresse des Wohnortes, Identifikationsnummer, Steuernummer, E-Mail-Adresse, Rufnummer (nachfolgend nur „Personaldaten“ genannt).
     
  • 9.3 Der Käufer ist mit der Verarbeitung der Personaldaten durch den Verkäufer einverstanden, und zwar für die Zwecke der Realisierung der Rechte und Pflichten aufgrund des Kaufvertrages und zum Zwecke der Führung des Benutzerkontos. Eine Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten in ihrer Gesamtheit im Rahmen dieses Artikels ist nicht erforderlich, dies allein würde den Abschluss des Kaufvertrages unmöglich machen.
     
  • 9.4 Der Käufer erkennt an, dass er verpflichtet ist, seine Personaldaten ( bei der Registrierung, in seinem Benutzerkonto, bei der aus der Webschnittstelle des Geschäftes durchgeführten Bestellung) richtig und wahrheitsgetreu anzuführen und dass er verpflichtet ist, ohne den unnötigen Verzug den Verkäufer über die Änderung seiner Personaldaten zu informieren.
     
  • 9.5 Mit der Verarbeitung der Personaldaten des Käufers kann der Verkäufer Dritte als Bearbeiter beauftragen. Außer den die Ware befördernden Personen werden die Personaldaten durch den Verkäufer ohne vorgehende Zustimmung des Käufers an Dritte nicht weitergeleitet.
     
  • 9.6 Die Personaldaten werden auf unbestimmte Zeit aufbewahrt. Die Personaldaten werden in elektronischer Form auf automatisierte Weise und in Druckform auf nicht automatisierte Weise verarbeitet.
     
  • 9.7 Der Käufer bestätigt, dass die geleisteten Personaldaten genau sind und dass er darauf hingewiesen wurde, dass es sich um eine freiwillige Leistung der Personaldaten handelt.
     
  • 9.8 Für den Fall, der Käufer ist der Meinung, dass der Verkäufer oder der Bearbeiter (Art. 9.5) die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durchführt, die im Gegensatz zum Schutz der Privatsphäre und persönlichen Lebens des Käufers stehen oder in Konflikt mit dem Gesetz sind, besonders, wenn die persönlichen Daten ungenau in Bezug des Zwecks ihrer Verarbeitung sind, kann der Käufer:

    • 9.8.1. den Verkäufer oder Bearbeiter um eine Erklärung bitten
       
    • 9.8.2. den Verkäufer oder Bearbeiter auffordern, den Zustand zu korrigieren.
       
  • 9.9 Wenn der Käufer um die Information über die Verarbeitung seiner Personaldaten bittet, ist der Verkäufer verpflichtet, ihm diese Information zu übergeben. Der Verkäufer hat das Recht, Informationen gemäß dem vorstehenden Satz gegen eine angemessene Vergütung der Kosten für die Bereitstellung zu verlangen, die die Kosten der Informationsbereitstellung nicht übersteigt.

10 VERANTWORTUNG

  • 10.1 Bitte beachten Sie, dass die textlichen und visuellen Informationen über Waren und Dienstleistungen auf der Seite dieses Online-Shops von einer dritten Partei (der Vertreiber der Waren) übernommen sind, und sachliche oder technische Ungenauigkeiten enthalten können. Diese können sich auch ohne vorherige Ankündigung ändern.
     
  • 10.2 Wir entlasten uns nicht von der Pflicht, den Verbraucher ordnungsgemäß über die Eigenschaften der zu verkaufenden Produkte und Dienstleistungen zu informieren.

11 ZUSENDEN VON HANDELSINFORMATION UND SPEICHERUNG VON COOKIES

  • 11.1 Der Käufer stimmt der Zusendung von Informationen zu Waren, Dienstleistungen oder Firmen Verkäufer über die E-Mail-Adresse des Kunden zu, und erklärt sich bereit Handelsinformationen vom Verkäufer über die E-Mail-Adresse des Kunden empfangen.
     
  • 11.2 Der Käufer stimmt mit der Speicherung von sogenannten Cookies auf seinem Computer zu. Für den Fall, dass der Kauf auf der Webseite durchgeführt werden kann und Pflichten des Verkäufers aus dem Kaufvertrag erfüllt sind, ohne dass es zur Speicherung von sogenannten Cookies kommt, kann der Käufer damit im Rahmen der vorangehenden Satz jederzeit zustimmen.

12 ELEKTRONISCHES UMSATZREGISTER

  • 12.1 Laut dem Gesetz über die Registrierung von Umsätzen ist der Verkäufer verpflichtet, dem Käufer eine Quittung auszustellen. Zugleich ist er verpflichtet, die erhaltenen Umsätze online bei der Steuerbehörde zu registrieren; im Falle einer technischen Störung spätestens innerhalb von 48 Stunden. Gemäß der gültigen tschechischen Gesetzgebung sind wir verpflichtet, den vorangehenden Satz in tschechischer Sprache anzuführen: "Podle zákona o evidenci tržeb je prodávající povinen vystavit kupujícímu účtenku. Zároveň je povinen zaevidovat přijatou tržbu u správce daně online; v případě technického výpadku pak nejpozději do 48 hodin."
     
  • 12.2 Mit dem Absenden der Bestellung erklärt sich der Käufer mit der Ausstellung und Weitergabe der Quittung in elektronischer Form einverstanden. Die Quittung wird im Moment der Annahme der registrierten Zahlung elektronisch in Form einer E-Mail-Nachricht an die E-Mail-Adresse des Käufers gesandt. Auf Verlangen des Käufers kann die Quittung in Papierform ausgestellt und dem Käufer zugesandt oder persönlich übergeben werden.

13 ZUSTELLUNG

  • 13.1 Dem Käufer kann auf die E-Mail-Adresse des Käufers zugestellt werden.

14 SCHLUSSBESTIMMUNGEN

  • 14.1 Wenn das Verhältnis, das auf dem Kaufvertrag basiert, ein internationales (ausländisches) Element beinhaltet, dann vereinbaren die Parteien, dass sich das Verhältnis nach dem tschechischen Recht richtet. Dies hat keinen Einfluss auf die Verbraucherrechte, die aus den allgemein bindenden rechtlichen Vorschriften hervorgehen.
     
  • 14.2 Wenn eine der Bestimmungen von den Geschäftsbedingungen ungültig oder nicht wirksam ist, oder sie zu dieser wird, tritt anstelle der ungültigen Bestimmungen die Bestimmung, deren Sinn sich der ungültigen am meisten nähert. Durch die Ungültigkeit oder Nichtwirkung einer Bestimmung ist die Gültigkeit von anderen Bestimmungen nicht betroffen.
     
  • 14.3 Der Kaufvertrag einschließlich Geschäftsbedingungen wird durch den Verkäufer in der elektronischen Form archiviert und ist nicht zugänglich.
     
  • 14.4 Kontaktdaten des Verkäufers: Adresse für die Lieferung Web Retail s.r.o., Bubenská 1, Prag 7, 170 00, Tschechische Republik, E-Mail-Adresse info@beamer-parts.de, Telefon: 01573-4050360.


Prag, den 2.10.2014

« zurück

Beamerlampen

Lampen für Projektore

TV Lampe

Lampen für Fernsehen

Brauchen Sie Hilfe?

Kontaktieren Sie uns

anhand des Kontaktformulares.

BENUTZERANMELDUNG

E-Mail:
Passwort:
zuschließen